Beleuchtung

Lernen Sie von den erfolgreich umgesetzten Lichtkonzepten in vielen Altstädten und an Baudenkmälern. Nehmen Sie sich hierfür genügend Zeit und gehend mit offenen Augen durch größere Städte und Gewerbegebiete. Machen Sie nicht den Fehler nur den reinen Werbeeffekt im Auge zu haben, Ihre Fassade soll nicht „schreien“, sondern auch ästhetisch anspruchsvoll sein. Neben geschickt platzierten Werbeaussagen müssen auf den Passanten auch Vertrauens fördernde Elemente wirken.

Je nach Bauwerks Spezifikationen, müssen die geeigneten Beleuchtungsmöglichkeiten geplant werden. Neben Wandstrahlern, Werbeelementen und Fassadenleuchten, gehört auch die Außenwirkung Ihrer Innenbeleuchtung in einen gut durchdachten Beleuchtungsplan.

Haben Sie die Wirkung Ihrer Fassade in der Nacht und in den Abendstunden verglichen? Sie sollten die technischen Möglichkeiten von angepassten Beleuchtungssituationen nutzen. Neben angepassten Lichtleistungen durch Dimmer ist bei RGB-LED Leuchten auch eine unterschiedliche Farbgebung umsetzbar.

FassadePrüfen Sie folgende Punkte:

  • Werden Ihre Mitglieder in Ihr Fitnessstudio geführt
  • Wenn Ihr Club an einer Straße liegt, werden die Werbebotschaften ausreichend schnell erfasst?
  • Ist die Fassadenwirkung auf alle möglichen Entfernungen optimiert?
  • Denken Sie an die Sichtbarkeit von höher gelegenen Bauwerken oder gegenüberliegenden Gebäuden.
  • Nutzen Sie moderne und nachhaltige Technik.
  • Kreieren Sie eine eigenen Identität über ein klares Lichtdesign.
  • Heben Sie sich im Außenbild von Ihren Mitbewerbern ab? Sie bieten ein einzigartiges Angebot in Ihrem Einzugsbereich? Zeigen Sie es!

Nachhaltigkeit und respektvoller Umgang mit Ressourcen

Achten Sie von Anfang an auf die richtige Technik. Günstige Leuchten sind den hohen Anforderungen durch den dauerhaften Wettereinfluss (Hitze, Regen, Kälte) oftmals nicht lange gewachsen. Sparen Sie sich den Ärger von ständig ausfallenden Leuchten, hier sind Sie mit Markenartikel meisten auf der sicheren Seite. Besonders wichtig sollten Leuchten ausfallen, müssen Sie diese umgehend austauschen. Achten Sie auch auf die entsprechenden IP Schutzklassen, diese müssen eingehalten werden.

Ressourcenschonende Lichttechnik wie LED ist leider zu herkömmlichen Leuchten wie Metalldampflampen oder Neon, noch sehr kostspielig in der Anschaffung. Rechnet sich der Einsatz von LED noch nicht, planen Sie andere Energie Einsparungsmöglichkeiten ein wie Eco-Halogenlampen, Dimmtechnik, Bewegungsmelder und Zeitschaltuhren.

Energieeinsparung nach Lampentypen:

 

 

Lampentyp

Glühlampe

Eco

Halogen

12 V

Halogen

12 V Eco

Halogen

Energie

Sparlampe

LED

Energie
Einsparung
0 % 30-50 % 30% 50 % 80 % 50-90 %
Energie
 Effizienz
E F G B C D D B C A keine
Farbwiedergabe
 Index (CRI)
100 100 100 100 80 80-95

 

Nachbarschaft und behördliche Auflagen.

Zu einer professionellen Lichtplanung gehört auch das Umfeld! Achten Sie auf Einschränkungen durch Ihre Gemeinde. Sprechen Sie mit Ihren Nachbarn, niemand sollte sich durch Ihre Fassaden Beleuchtung gestört fühlen.

Werden Sie nicht zum „Blender“. Durch gebäudenahe Wandleuchten vermeiden Sie störenden Lichteffekte. Ihre Strahler dürfen weder Passanten im Außenbereich noch Ihre Mitglieder im Gebäudeinneren blenden.

Welche Lampentypen gibt es für Fassaden?

  • Boden Einbauleuchten
  • Strahler
  • Spottbeleuchtung
  • Flächenleuchten
  • Wege-Pollerleuchten
  • Dekorative Lampen (Fackelform, romantischer Look, moderne Edelstahlleuchten)
  • Strahler und Fluter mit gerichtetem Lichtkegel (gerade, kegelförmig)
  • Fasadenbeleuchtung – kein wilder Mix von Leuchten und Lichtwirkung!

Lenken Sie den Blick der Passanten

Durch Harmonie, Kontrast und Ordnung lassen sich die Blicke der Passanten beeinflussen und intuitiv auf die von Ihnen gewünschten Schwerpunkte lenken. Harmonie lässt sich erzeugen, wenn eine Fassade dem Betrachter das Gefühl von Ordnung vermittelt. Alle Elemente müssen klar zueinander in Bezug gesetzt werden. Gerade an Hausfassaden sind viele unterschiedliche Gestaltungselemente (Leuchten, Wandfarben, Fensterbereiche, Schilder und Lichtreklame) zu integrieren.

Nutzen Sie beispielsweise beleuchtete Flächen und Schattenbereiche, um blick führende Achsen zu erzeugen. Ideal sind hierfür Leuchten welche einen geformten (fester Winkel, oder gerader Lichtaustritt) Lichtkegel an der Fassade erzeugen.

Fassaden Gestaltung  Tipp - so wirken Linien:

  • Die Grundaussage von horizontalen Linien ist das Führende und Verbindende
  • Senkrechte Linien wirken trennend und aufteilend

Beleuchtung BaumEbenso wichtig wie eine klare Struktur, sind Eye Catcher und Kontraste.

 

Heben Sie die Highlights hervor. Wiederkehrende Elemente Ihrer Fassade wie Gebäude Vor- Rücksprünge oder Fensterflächen eignen sich oft für Foliengestaltungen, Werbeschilder oder Lichtwerbung.

Zu viel kann hier aber auch schnell der Gesamtwirkung schaden. Verwässern Sie das Licht- Fassadenkonzept nicht durch zu viele Gestaltungselemente. Ein gelungenes Licht- Fassadenkonzept schafft Sympathie und Vertrauen. Es hilft Ihnen, Ihre Angebote bestmöglich zu verkaufen.

Gehören zu Ihrem Grundstück Grünflächen, Parkplätze oder andere Freiflächen?

Diese müssen natürlich auch in den Beleuchtungsplan einfließen. Sie können die Natur für sich sprechen lassen, in dem Sie besondere Bäume oder Pflanzen effektvoll erstrahlen lassen. Setzen Sie Akzente bei der Wegebeleuchtung durch sogenannte Poller-Leuchten. Auch kleine Effekte wie das Ausleuchten von Pflanzen fließt in das Gesamtbild ein. Illuminierte Außenbereiche erweitern die Gebäudewirkung und vermitteln Sicherheit und Großzügigkeit.

 

Fassadengestaltung und Werbetechnik aus Ebrach in Oberfranken.

 

Fitnessstudio Fassade Werbung am Gebäude

  • Begutachten Sie die Fassade Ihres Fitnessstudios aus unterschiedlichen Perspektiven:  
  • Wie wird die Fassade aus großer Entfernung wahrgenommen.
  • Werden alle sichtbaren Fassadenbereiche genutzt.
  • Hebt sich das Gebäude aus dem Umfeld ab.
  • Besteht bei weniger attraktiven Gebäudebereichen Handlungsbedarf. Müssen Verblendungen oder neue optische Schwerpunkte gesetzt werden.
  • Erkennt der Besucher von außen die Größe Ihrer Räumlichkeiten. Nutzen Sie für Ihre Firmenpräsentation die gesamte Fläche des Gebäudes.
  • Wurde die psychologische und intuitive Wirkung von Farben und Formen, an Ihrer Fassade konzeptionell umgesetzt.

Werbeelemente Fitnessstudio-Fassaden Gestaltung-Werbung-Schilder und Wandfarben

  • Sind Texte auf vorhandenen Werbeelementen deutlich zu erkennen; wurden hierbei die Ansprüche für unterschiedliche Betrachtungsabstände berücksichtigt.
  • Wird Ihre Branche deutlich erkannt und Ihre spezielle Fitness Zielgruppe (Best Ager, Discount, Reha, usw.) direkt angesprochen. Heben Sie sich hier deutlich von anderen Anbietern im Fitnessbereich ab.
  • Sind die Materialien und Farben für die Werbeelemente und Sichtelemente, nach psychologischer Stimmigkeit geprüft.
  • Werden bei den Werbeelementen moderne visuelle Ansprüche berücksichtigt.
  • Überprüfen Sie die Wirkung des Gebäudes und der Werbeelemente, in verschiedenen Lichtstimmungen (Sonnenstand). Werden Beschriftungen unleserlich, durch Blendeffekte oder Gegenlichtsituationen. Insbesondere Folienbeschriftungen auf Fensterflächen, können je nach Lichtsituation deutliche Unterschiede aufweisen.
  • Ist Ihr Logo und sind Ihre CI Farben an allen wichtigen Fassadenbereichen des Fitnessstudios ersichtlich.
  • Sind rechtliche Ansprüche erfüllt, bei Ihrem Firmenschild (Eingangsschild).
  • Wurden Schriftzüge und Grafiken harmonisch im Zusammenhang gestaltet, und die Werbeelemente ergeben ein einheitliches Bild. Bilden Fassadenfarbe und Materialien mit der Beschilderung eine Einheit, oder wirken Werbeelemente wie aufgesetzte Fremdkörper.
  • Sind Werbeaussagen inhaltlich schnell zu erfassen und diese für Ihre Kunden Zielgruppe verfasst. Denken Sie auch an die Bedürfnisse älterer Mitglieder.
  • Wurde bei der Gesamtplanung die Kraft des „Ersten Eindrucks“ umgesetzt. Hat ein potenzielle Neukunde „Aha Erlebnisse“ beim ersten Sichtkontakt und auf dem Weg in Ihren Club (Neugierde, Verstehen, Kaufwunsch).
  • Sind austauschbare Werbeelemente für aktuelle Fitness Aktionen integriert.

 

Wegeleitsystem im Außenbereich des Fitnessstudios Fassadengestaltung für Fitnessstudio Fassadenwerbung und Schilder

  • Wird Ihr Kunde in Ihre Räumlichkeiten geführt (Wegeleitsystem), im Übertragenen Sinne „an die Hand genommen“.
  • Können Unsicherheiten entstehen bezüglich der Laufwege. Ist der Eingangsbereich sofort erkennbar. Fühlt (sieht) der Kunde, dass sich Ihr Team auf Ihn freut (Mitarbeitertafel).
  • Ist besonders der Eingangsbereich freundlich und informativ gestaltet.
  • Wurde ein Gebäudeplan Ihres Fitnessstudios mit Laufwegen und Raumbezeichnungen, im Eingangsbereich integriert. In vielen Studios ist der Windfang oder das Treppenhaus der ideale Platz für Teampräsentationen (Tafel mit Mitarbeiter Fotos).
  • Die Beschriftungen für Türen sind in einem einheitlichen Design erstellt und spiegeln Ihr CI wieder.
  • Findet Ihr Mitglied klar ausgeschilderte Parkplätze und ausreichend sichere Stellmöglichkeiten für Fahrräder.

 

Pflege und Sicherheit

  • Wird die Fassade regelmäßig gepflegt.
  • Wer ist zuständig in Ihrem Team, die Außenbereiche regelmäßig zu überprüfen. Werden Werbeelemente, Gehwege, Fenster und insbesondere Elemente die direkt im Blickfeld der Kunden sind sauber und funktionsfähig gehalten.
  • Werden Bereiche der Fassade oder des Eingangsbereiches für Fremdwerbung (Werbetafel) genutzt und werden diese regelmäßig auf Qualität und Sauberkeit kontrolliert.
  • Ist für ausreichende Beleuchtung gesorgt. Defekte Leuchtmittel müssen zeitnah erneuert werden.
  • Witterungseinflüsse, Abgase und Mikroorganismen greifen die Oberflächen der Fassadenelemente Ihres Fitnessstudios an. Wann wurde die letzte Renovierung durchgeführt. Sind offensichtliche Mängel erkennbar an Wandoberflächen, Fensterrahmen, Dachentwässerung, usw.

REITSCHUSTER in.form Werbetechnik: Schilder und Banner in Ebrach.